Hamborn
     Hamborn | Hamborner Chronik | Bilder | Lexikon | Links | Gästebuch


Brotkarte, Hauptpostamt und Kirchweih

1915

Chronik Duisburg-Hamborn Hamborner Chronik

Am 13. März wird im Zuge der Lebensmittelrationierung im 1. Weltkrieg die " Brotkarte " eingeführt, dieses Grundnahrungsmittel ist nun rationiert. Das hält die Hamborner nicht davon ab, mitten im Krieg am 15. September 1915 das Hauptpostamt Hamborn zu eröffnen. Das imposante Gebäude steht seitdem an der Ecke Duisburger Strasse / Goethestrasse gegenüber dem Rathaus. Und wieder eine Kirche: Am 12. Dezember findet die Weihe der Liebfrauenkirche Hamborn statt.    

Mehr in Hamborner Chronik:

Die Entstehung Hamborns
Aus der Römerzeit
Hamborn in der fränkischen Zeit
Erste christliche Kapelle auf dem Oberhof Hamborn
Ermordete Missionare in der Emscher
Bonmannshof in der Bauernschaft Schmidthorst
Normannen an der Emscher
Teilung von Hamborn und Beeck
Früheste Erwähnung Hamborns: Havenburnen
Alte Quelle erwähnt Schwelgern
mehr...


Mehr zu Hamborn und Hamborner Chronik in Antiquariaten?
Mehr zu Hamborn und Hamborner Chronik im Musik- und Buchhandel?
Mehr zu Hamborn und Hamborner Chronik bei ebay?


Vorgeschichte ©

Google
 

Hamborner Chronik: Gesucht werden Erinnerungen, Fotos, Details zu Personen und Orten etc aus der wechselvollen Hamborner Geschichte. Interessierte Hamborner Bürger sind herzlich eingeladen, sich hier einzubringen und Texte bzw. Fotos beizusteuern – alle Rechte bleiben natürlich bei den Autoren.


border=0

Kontakt | Impressum | Partnerseiten | Forum | Gästebuch | Info über dieses Projekt