Hamborn
     Hamborn | Hamborner Chronik | Bilder | Lexikon | Links | Gästebuch


Hamborner Chronik


103 Einträge zu Hamborner Chronik im Archiv


 

Kirchweihen

1913

Am 25. Mai 1913 wird die Lutherkirche und am 6. Juli 1913 die Herz-Jesu-Kirche inHamborn geweiht.

 

Mattlerbusch gehört zu Hamborn

1914

Zu Beginn des ersten Weltkrieges erwirbt die Stadt Hamborn den Mattlerbusch von Johann Schulte-Mattler . (Das genaue Datum des Kaufvertrages ist nicht bekannt.)     

 

Brotkarte, Hauptpostamt und Kirchweih

1915

Am 13. März wird im Zuge der Lebensmittelrationierung im 1. Weltkrieg die " Brotkarte " eingeführt, dieses Grundnahrungsmittel ist nun rationiert. Das hält die Hamborner nicht davon ab, mitten im Krieg am 15. September 1915 das Hauptpostamt Hamborn zu eröffnen. Das imposante Gebäude steht seitdem an der Ecke Duisburger Strasse / Goethestrasse gegenüber dem Rathaus. Und wieder eine Kirche: Am 12. Dezember findet die Weihe der Liebfrauenkirche Hamborn statt.    

 

Friedliche Landgewinne im Krieg

1917

Im dritten Jahr des ersten Weltkriegs macht Hamborn friedliche Landgewinne - ca. 370 ha Land aus den Gemeinden Holten und Buschhausen werden am 1. Juli eingemeindet.

 

Revolution in Hamborn

1918

Nach Kriegsende wird in Hamborn am 8. November ein Arbeiter- und Soldatenrat gebildet und im Dezember streiken die während des Krieges ausgehungerten Bergleute. Sie kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen (7-Stunden-Tag) und bessere Löhne. Auf Druck der Streikenden treten die SPD-Vertreter im Hamborner Arbeiter- und Soldatenrat zurück - die neuen Arbeiterräte sind rein linksradikal (ähnlich in der Nachbarstadt Oberhausen)
Außerdem werden am 1. Dezember 1918 in Hamborn  die Niederrheinischen Gas- und Wasserwerke gegründet.    

    

 

Neuer Bürgermeister Paul Mülhens

1919

Hamborn erhält einen neuen Oberbürgermeister , Paul Mülhens , der bis Ende 1920 amtiert. In seine Amtszeit fällt der Kapp-Putsch in Berlin und die Märzrevolution 1920. Im April beginnt die Stadt beginnt mit der finanziellen Unterstützung eines schon seit 1913/14 vorhandenen Hamborner Orchesters unter der Leitung von Musikdirektor Karl Koethke . Das Orchester löst sich dennoch 1920 wieder auf.
Die Gewerkschaft deutscher Kaiser wird in " August Thyssen Hütte , Gewerkschaft " umbenannt - ihre Bergbauabteilung nimmt den Namen " Gewerkschaft Friedrich Thyssen " an.

 

Kapp-Putsch, Rote-Ruhrarmee und ein Berg wird abgetragen

1920

reichswehr vor dem Hamborner RathausWährend der Märzrevolution 1920 wird Hamborn für knapp drei Wochen von Arbeitern regiert, die mit einem Generalstreik und Hilfe der " Roten Ruhrarmee " eine Militärdiktatur verhindern. Gemeinsam mit anderen Arbeitern im Ruhrgebiet (und anderen Teilen des Landes) schützen sie die junge Weimarer Republik. ( Kapp-Putsch ). Das Bild zeigt Reichswehrtruppen vor dem Hamborner Rathaus. Weitere Informationen zu den Ereignissen unter www.revoluzzen.de.

 

Neuer Bürgermeister, ein Amtsgericht, französische Besetzung und Thyssengas

1921

Der neue Oberbürgermeister der Stadt Hamborn heisst Dr. Hugo Rosendahl . Er bleibt Oberbürgermeister bis zur Weltwirtschaftskrise 1929.
Am 25. Januar 1921 erfolgt die Gründung der Gasgesellschaft mbH Hamborn - seit 1927 heissen diese Thyssensche Gas- und Wasserwerke und seit 1965 Thyssengas. Am 8. März besetzen französische Truppen Duisburg und Hamborn.
Am 1. November 1921 bekommt Hamborn ein eigenes Amtsgericht - gleich neben Post und Rathaus. Vermutlich wird man dort die Unterstützer des Kapp-Putsches freigesprochen und die Retter der Republik abgeurteilt haben: Wer weiß etwas darüber?       



 Vorige Texte   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13    Nächste Texte




Google
 

Hamborner Chronik: Gesucht werden Erinnerungen, Fotos, Details zu Personen und Orten etc aus der wechselvollen Hamborner Geschichte. Interessierte Hamborner Bürger sind herzlich eingeladen, sich hier einzubringen und Texte bzw. Fotos beizusteuern – alle Rechte bleiben natürlich bei den Autoren.


border=0

Kontakt | Impressum | Partnerseiten | Forum | Gästebuch | Info über dieses Projekt