Verurteilung des brutalen Vorgehens der Polizei

Resolution: Die Streikversammlung der Gesamthochschule Duisburg verurteilt im Rahmen des Abbaus demokratischer Rechte das brutale Vorgehen der Polizei bei einem Abbruchfest in Duisburg-Neumühl, bei dem mehr all 150 Jugendliche von den eingestzten Beamten geschlagen, getreten und unter Einsatz des Kampfgases „Chemical Mace“ an der Weiterführung ihres Festes gehindert wurden. Auf das Schärfste verwehren wir uns gegen Menschen Jagdpraktiken der Polizei wie sie in dieser Nacht in Neumühl üblich waren. Die Maßnahmen in Neumühl reihen sich ein in eine Vielzahl ähnlicher Maßnahmen der Polizei in der Bundesrepublik Deutschland. Dies bedeutet den systematischen Abbau der elementarsten Grundrechte.

Die Streikversammlung der Gesamthochschule Duisburg im November 1979 –
in Dokumentation zum Neumühl-Prozess (1979)